Darstellungen der Gemeindegeschichte

Die hier zusammengestellten Dokumente haben gemeinsam, dass sie ein Versuch sind, die Geschichte der Gemeinde darzustellen. Die Schwelle eines Jahrhunderts war meist der Anlass für diese Texte.

Es beginnt Ende des 17. Jahrhunderts. Wenzeslaus Nucella, Prediger der reformierten Gemeinde, steuert zwei Texte bei, den "Kurtzen Auszug" und die "Kurtze Nachricht".

Um 1750 ist es Ludwig Wilhelm Lepper, der eine Liste der Prediger der reformierten Gemeinde von 1609-1749 zusammenstellt.  Siehe > Ref. 1-1+2 (Original) und > Ref. 1-1+2 (Transkript). Ihm folgt Conrad Arnold Besserer, der eine "Kurze Nachricht über die  Reformierte Gemeinde Mülheim" hinzu fügt. Auch sein lutherischer Kollege Johann Wilhelm Reche, schreibt zum 200jährigen Jubiläums seine Chronik der Gemeinde.

Zum 300jährigen Jubiläum im Jahr 1910 verfasst der Superintendent und Pfarrer in Mülheim August Zurhellen die Festschrift.

Es folgen im 20. Jahrhundert: Die Gemeindegeschichte von Pfarrer Eduard Oscar Sparre 1924 und 1925, der "Abriß der Gemeindeschichte seit 1910" von Pfarrer Karl Hermann Mühlberg aus dem Jahr 1957.Schließlich die Festschrift zur 350 Jahrfeier.

Die weiteren Dokumente sind alle im Umfeld des 400jährigen Jubiläums entstanden. Die Friedhofsbroschüre und die Festschrift "400 Jahre evangelisch am Rhein".